Über mich – About me

Greta Galisch de Palma wuchs in Sachsen auf und hat an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig Schauspiel studiert. Sie war mehrere Jahre festes Ensemblemitglied am „neuen theater“ in Halle/Saale und am Schauspielhaus Chemnitz und verkörperte dort verschiedenste Hauptrollen der Klassik und Moderne. Für ihre Darstellung der „heiligen Johanna“ von G. B. Shaw wurde ihr 2002 in der Fachzeitschrift „Theater der Zeit“ ein ausführliches Rollenportrait gewidmet.

Greta Galisch de Palma grew up in Saxony and studied acting at the Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. She was a permanent ensemble member at the „neues theater“ in Halle/Saale and at the Schauspielhaus Chemnitz for several years, where she embodied a wide variety of leading roles from the classical and modern periods. For her portrayal of „heilige Johanna“ by G. B. Shaw, a detailed role portrait was dedicated to her in the professional journal „Theater der Zeit“ in 2002.

Seit 2004 arbeitet Greta freischaffend in Berlin und stand auch hier an verschiedenen Theatern in Hauptrollen auf der Bühne; so am Theater am Kurfürstendamm, an der Tribüne und der Vagantenbühne. 2019 zog es sie für eine Saison an die Ostsee, und sie ließ sich für das größte Freilichttheater Europas, die Störtebekerfestspiele in Ralswiek auf Rügen als „Smilla“ in dem Stück „Der Schwur der Gerechten“ engagieren.

Since 2004, Greta has been working freelance in Berlin and has also appeared on stage in leading roles at various theaters here; such as the Theater am Kurfürstendamm, the Tribüne and the Vagantenbühne. In 2019, she moved to the Baltic Sea for a season and was engaged for the largest open-air theater in Europe, the Störtebeker Festival in Ralswiek on Rügen as „Smilla“ in the play „The Oath of the Righteous“.

Greta ist seit 2006 auch in vielen Rollen in Film und Fernsehen präsent. Sie übernahm mehrere Serienrollen im Hauptcast; so die Insassin Lea Baumgarten in der RTL Serie „Hinter Gittern“ und Greta Sandacker in der ZDF Telenovela „Wege zum Glück- Spuren im Sand“. Arbeiten am Mikrofon für Hörspielproduktionen wie Julia Capulet in „Kill Shakespeare“ für Audible oder die traumatisierte Prostituierte Cindy Pietsch in „Mord in Serie – Bis in den Tod“ für Contendo Media folgten.

Since 2006 she took on several series roles in the main cast; such as the inmate Lea Baumgarten in the RTL series „Hinter Gittern“ and Greta Sandacker in the ZDF telenovela „Wege zum Glück- Spuren im Sand“. Work at the microphone for radio drama productions such as Julia Capulet in „Kill Shakespeare“ for Audible or the traumatized prostitute Cindy Pietsch in „Mord in Serie – Bis in den Tod“ for Contendo Media followed.

2014 begann Greta nach einem Workshop bei der Synchronregisseurin Marion Schöneck, auch verschiedensten Schauspielerinnen im deutschen Synchron ihre Stimme zu leihen. Ganz aktuell ist sie als Jamie, einer der Hauptrollen in der erfolgreichen Netflix-Serie „Spuk in Bly Manor“ zu hören.

In 2014, Greta also began lending her voice to a wide variety of actresses in German dubbing. She can currently be heard as Jamie, one of the leads in the successful Netflix series „Haunted Bly Manor“.

Greta arbeitet ebenfalls als Sprecherin für Hörbücher. Im Juli 2021 ist bei der Münchner Verlagsgruppe der Roman „Honigherzen“ von Mina Teichert und im Oktober „Die andere Hälfte der Welt“ von Sweeney Baird erschienen.

Greta also works as a narrator for audio books. In July 2021, the novel „Honigherzen“ by Mina Teichert was published by the Munich publishing group, and in October „Die andere Hälfte der Welte“ by Sweeney Baird.